Arbeitskreis Open Source

Gremien Typ:
Arbeitskreis
Anwendungsbereich:
Software
Informationen für Mitglieder:
Mitgliederportal

Programm 2022

Open Source Software erhöht Produktivität, Sicherheit und stärkt Innovation: Sie erlaubt Optimierungen, erleichtert die Erschließung neuer Geschäftsfelder, die Digitalisierung eigener Prozesse und unterstützt die firmeninterne und -externe Kooperation. Letztere gewinnt angesichts der steigenden Komplexität der Softwareentwicklung und des demografischen Faktors an Bedeutung.

Obwohl die flächendeckende Digitalisierung gerade erst beginnt, können Firmen ihren Personalbedarf jetzt schon nicht mehr decken. Verschärft wird dieser Trend noch durch die aktuelle pandemiebedingte, beschleunigte “Zwangsdigitalisierung”. Alle müssen lernen, mit weniger Arbeitskräften eine steigende Anzahl von Aufgaben zu bewältigen - etwa, indem redundante Arbeit durch Kooperation vermieden wird. Und Kooperation ist von Anfang an Teil der ‘DNA’ von Open-Source-Software.

Die Zahlen des Bitkom Open Source Monitors 2021 belegen, dass Open Source in der deutschen Wirtschaft angekommen ist. Nun gilt es, die Möglichkeiten von Open Source nicht nur auf den reinen Einsatz zu beschränken, sondern das strategische Potenzial von Open Source zu erkennen und zu heben.

Der Arbeitskreis Open Source möchte das Jahr 2022 unter das Motto “Open Source. Aber sicher!” stellen. Wie die log4j-Schwachstelle in einer verbreiteten Java-Bibliothek gezeigt hat, kommt Sicherheit auch mit Open-Source-Software nicht von allein. Sicherheit bedarf der aktiven Unterstützung von Communities und verlässlich sicherer Lieferketten und Entwicklungsprozesse. Mit der allgegenwärtigen Nutzung von Open-Source-Software in der Public Cloud und kommerziellen Produkten wird die aktive Beteiligung an Open-Source-Entwicklung und die Verwendung von Open-Source-Methodik unvermeidlich ein strategisches Thema für alle Unternehmen.

In unserem Jahresprogramm 2022 wollen wir die Themen Sicherheit und Open-Source-Strategie wie in den vergangenen Jahren durch die Arbeit in unseren Projektgruppen und in einer Reihe von (möglicherweise sogar persönlichen) AK-Treffen beleuchten und vertiefen.

Um das Thema Open Source in Schule und Bildung zu fördern, will sich der Arbeitskreis mit Ausbildungsangeboten zu Open Source basierten Geschäftsmodellen und Arbeitsmethoden auseinandersetzen und diese zusammentragen.  

Open Source ist zwar in der Breite angekommen, wird aber häufig noch nicht optimal genutzt. Open Source entwickelt seine volle Schlagkraft erst bei einer transparenten Zusammenarbeit und Mitgestaltung. Und das sowohl innerhalb (Inner Source) als auch unternehmensübergreifend.

Die Herausforderungen der Digitalen Transformation sind längst nicht mehr von einzelnen Akteuren zu meistern. Nur in einer gemeinsamen Anstrengung kann den aktuellen Veränderungen Rechnung getragen werden. Sei es, um Plattformen zu gestalten, Monopole zu brechen, Unabhängigkeit zurückzugewinnen, neue Geschäftsmodelle zu bauen oder den Time-to-Market zu verkürzen.

Themen

Ziele & Aktivitäten

Ziele

  • Vorstellen von unternehmerischen Strategien zum Management von sicheren Lieferketten für Open Source Software
  • Erfahrungsaustausch zur Bündelung von Kompetenzen im Open Source Program Office
  • Aufbau und Stärkung einer Kultur zur aktiven Mitwirkung an “Basisprojekten”
  • Open Source im Bildungsbereich - Zusammentragen aktueller Projekte und Angebote
  • öffentlicher Diskurs zu Möglichkeiten von Open Source zur Stärkung der Digitalen Souveränität
  • Austausch mit Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit zur Realisierung von Mehrwerten, Vorteilen und Chancen von Open Source

Aktivitäten

Das Leitmotiv „Open Source. Aber sicher!“ für das Jahr 2022 wird in verschiedenen Veranstaltungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Folgende Termine sind geplant:

  • 02.02.2022 Workshop zu den Ergebnissen des Open Source Monitor 2021
  • 09.02.2022 zum Thema "Secure-Software-Supply-Chain, kritische Open-Source-Projekte und Lösungsansätze am Beispiel des Souvereign Tech Fund"
  • 23.06.2022 zum Thema "Compliance im Open Source Umfeld: Automatisierung (CI/CD), Verwaltung, Indizierung, Projektbeispiele, Container & Co."
  • 28.09.2022 zum Thema "Automatisierte Security, DevSecOps"
  • 29.09.2022 8. Bitkom Forum Open Source
  • 30.11.2022 zum Thema "Retro 2022 und Planung 2023"

Informeller Kaffeeklatsch

  • 03.03.2022, 13-14 Uhr
  • 02.06.2022, 9-10 Uhr
  • 08.09.2022, 13-14 Uhr
  • 17.11.2022, 11-12 Uhr

    Artefakte

    Projekt- und Arbeitsgruppen

    • Open Source PG Compliance
      Ansprechpartner: Dr. Hendrik Schöttle (Osborne Clarke)
      Telko: jeder zweite Donnerstag im Monat um 14 Uhr
    • Open Source PG Forum Open Source
      Ansprechpartner: Holger Koch (DB Systel GmbH)
    • Open Source TF Kommunikation
      Ansprechpartner: Bernhard Hecker (SUSE Software Solutions Germany GmbH)
    • Open Source PG Schreibwerkstatt
      Ansprechpartner: Sebastian Hetze (Red Hat GmbH)
    • Open Source PG Studien und Umfragen
      Ansprechpartner: Marcel Scholze (PwC)

    Themen

    • Open Source basierte firmenübergreifende Kooperationen 
    • Open-Source-basierte Geschäftsmodelle 
    • Verbesserung der Nachhaltigkeit von Software durch Open Source über den gesamten Lebenszyklus hinweg 
    • Besonderheiten kooperativer Wertschöpfung bei OSS 
    • Bedeutung von offenen Standards und Schnittstellen 
    • Kooperative Qualitäts- und Compliance-Absicherung bei OSS 
    • Secure Software Supply Chains - Sicherheit in der Entwicklung und Auslieferung von Open Source Software und Komponenten

    Ergebnisse

    Im Jahr 2021 wurden folgende Veranstaltungen durchgeführt:

    Folgende Artefakte wurden erstellt:

    Weitere Informationen

    Vorsitzender: Holger Koch (DB Systel GmbH)

    Stellvertretende Vorsitzende: Oliver Fendt (Siemens AG), Bernhard Hecker (SUSE Software Solutions Germany GmbH), Sebastian Hetze (Red Hat GmbH), Nicole Pappler (PAPPSTARpromotion GmbH), Marcel Scholze (PwC), Dr. Hendrik Schöttle (Osborne Clarke)

    Aktive Mitgliedsunternehmen: Atruvia AG, Bitsea GmbH, Bosch.IO GmbH, Bundesdruckerei GmbH, BWI GmbH, c.a.p.e. IT GmbH, Datev eG, DB Systel GmbH, DEMOS E-Partizipation GmbH, Deutsche Telekom AG, Deutsches Institut für Normung e.V., Eclipse Foundation Europe GmbH, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Genua GmbH, Governikus GmbH & Co. KG, Here Deutschland GmbH & Co. KG, IBM Deutschland GmbH, Intel Deutschland GmbH, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, MACH AG, metaeffekt GmbH, Microsoft Deutschland GmbH, Nordemann Czychoswki & Partner, Osborne Clarke, PAPPSTARpromotion GmbH, PwC, publicplan GmbH, Red Hat GmbH, SAP SE, Scheidt & Bachmann GmbH, SerNet GmbH, Siemens AG, SKW Schwarz Rechtsanwälte, Software AG, SUSE Software Solutions Germany GmbH, Tegel Projekt GmbH

    Open Source@Bitkom: Der Bitkom-Arbeitskreis Open Source stellt sich vor