Arbeitskreis Open Data / Open API

Gremien Typ:
Arbeitskreis
Anwendungsbereich:
Software
Informationen für Mitglieder:
Mitgliederportal

Programm 2022

Offene Daten und Schnittstellen sind ein wesentlicher Aspekt des digitalen Datenzeitalters. In allen Zweigen von Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Gesellschaft entstehen neue Anforderungen an Softwaresysteme. Innovative Technologien und neue Teilnehmer etablieren sich im Markt. Datenbasierte Geschäftsmodelle und Services mittels Plattformen und digitalen Ökosystemen verbinden Unternehmen und überwinden Branchengrenzen.

Für alle Marktteilnehmer mit traditionellem, nicht digitalem Ansatz haben diese neuen Geschäftsmodelle das Potenzial disruptiv zu werden. Offenen Schnittstellen (Open API) und der Nutzbarkeit von offenen Daten (Open Data) in solchen Ökosystemen kommt dabei eine Schlüsselfunktion zu. Plattformarchitekturen und Digitale Ökosysteme ermöglichen das Datenpotential für neue Geschäftsmodelle zu nutzen. Durch Open Data, Big Data und offene APIs werden neue Technologien nutzbar (bspw. Künstliche Intelligenz) und Anwendungsfälle in branchenbezogenen Ökosystemen möglich.

Der Arbeitskreis unterstützt die Vernetzung aller gesellschaftlichen Gruppen und den Austausch zu Open Data und Open API, um gemeinsam mit thematisch verbundenen Arbeitskreisen innerhalb des Bitkom, aber auch mit Verwaltung, Wissenschaft und Gesellschaft dieses Querschnittsthema aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Er diskutiert, kommentiert und nimmt aus technischer Sicht Stellung zu aktuellen regulatorischen Fragestellungen, z.B. in der Vergangenheit zum Open-Data-Gesetz, zur PSI-Richtlinie, PSD2 oder EU-Datenschutz-Grundverordnung. Mit der Sammlung von Best Practices und der Schaffung einer Wissensbasis zu Open Data und Open API wird der Dialog mit Politik, Verwaltung und NGOs gefördert.

Ziele & Aktivitäten

Ziele

Zur Förderung des Verständnisses und Bewusstseins des Themas Open Data / Open API und seines Potenzials in Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Gesellschaft und Politik verfolgt der Arbeitskreis die nachfolgenden Ziele: 

  1. Bereitstellen eines Forums für Dialog, Diskussion und Vernetzung
  2. Sammeln von Best Practices in einer gemeinsamen Wissensbasis
  3. Sensibilisieren für neue Anwendungsfelder von Open Data
  4. Stellungnahme zu Gesetzesvorhaben und aktuellen Sachverhalten
  5. Etablieren einer Anlaufstelle zum Thema innerhalb des Bitkom

Themen

  • Open Data in der Bundes- und Landespolitik (Arbeitskreissitzungen mit verschiedenen Institutionen und relevanten Personen)
  • Data Literacy (Erstellung eines Kurzleitfadens)
  • Maschinenlesbarkeit (Erstellung eines Praxisleitfadens)

Weitere Informationen

Aktuelle Ergebnisse

Vorsitzender: Michael Binzen (DB Systel GmbH)

Stellvertretende Vorsitzende: Marie Jansen (Capgemini Deutschland GmbH), Marc Kleemann (Esri Deutschland GmbH), Michael Ochs (Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering IESE)

Aktive Mitgliedsunternehmen: Allianz Deutschland AG, Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) AöR, Bundesdruckerei GmbH, Capgemini Deutschland GmbH, DB Systel GmbH, DEMOS E-Partizipation GmbH, Esri Deutschland GmbH, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS, Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering IESE, Fujitsu Technology Solutions GmbH, ISB AG, itWatch GmbH, Madaster Germany GmbH, metaeffekt GmbH, Microsoft Deutschland GmbH, SAP SE, Signicat GmbH, Software AG, Sopra Steria SE, Trend Micro Deutschland GmbH, SUSE Software Solutions Germany GmbH, WebID Solutions GmbH