Digitale Lösungen in der Gesundheitsversorgung bei COVID-19

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bei COVID-19 zeigt sich ein erheblicher Nachholbedarf in der Digitalisierung der Gesundheitsversorgung. Gleichzeitig bietet der Markt bereits Lösungen für den Patienten oder den Arzt sowie alle an der Gesundheitsversorgung Beteiligten. Telemedizinische Angebote schützen vor Infektionen, gemeinsam genutzte Plattformen unterstützen den Datenaustausch in Echtzeit und digitale Dokumentationssysteme erleichtern den administrativen Aufwand in Praxis und Krankenhaus. Die digitalen Möglichkeiten bieten Patienten und Ärzten eine ortsungebundene Kommunikation und eine Ferndiagnose, die für chronisch Kranke besonders wertvoll sein kann. Allgemein können Daten zur Analyse der Verbreitung und damit zur Lösungsfindung der besseren Eindämmung des COVID-19 genutzt werden. 

Folgend stellen wir Angebote und Lösungen dar, die in der Corona-Krise helfen können. Fast täglich kommen weitere Projekte und Initiativen hinzu, die in dieser Situation einmal mehr verdeutlichen, dass Digitalisierung kein Selbstzweck ist, sondern die Gesundheitsversorgung nachhaltig verbessern kann.

Wir arbeiten daran, diese Liste fortlaufend zu erweitern und freuen uns über weitere Tipps und Empfehlungen. Hier geht es zu unserem Kontaktformular.

Themen